Home

aki ist der Kurzname für Akademikerhaus. Das aki ist ein offenes Haus im Länggassquartier und beherbergt die katholische Hochschulseelsorge in Bern. Studierende finden hier einen Ort, wo sie vertieft ihren Interessen nachgehen können: Nebst unseren Veranstaltungen bieten Haus und Garten Raum für ruhiges Lernen, Gruppenaktivitäten und eigene Projekte. Es steht allen Studierenden offen – unabhängig von Konfession, Religion oder Weltanschauung!


Aktuelles


We are hiring!

Ab August 2024 sucht das aki eine:n studentische:n Mitarbeiter:in (20%).

Hier die Ausschreibung lesen!

Interessiert? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung! Bis Sonntag, 07. April an benjamin.svacha@aki-unibe.ch.
Du hast Fragen? Komm gerne auf uns zu: Per Mail, telefonisch (031 307 14 32) oder direkt im aki.
Zum Vormerken: Bewerbungsgespräche finden bevorzugt am 09. April statt.


Ab ins Beet!

Urban Gardening im aki-Garten:
Hast du einen grünen Daumen oder möchtest erste Gartenerfahrungen sammeln?
Wir bauen Gemüse an und treffen uns ungefähr alle zwei Wochen zum gemeinsamen Gärtnern.

Die Planungen für die Gartensaison beginnen jetzt ...
Kontakt: andrea.stadermann@aki-unibe.ch
 


Semesterthema: MAKRO mikro

Etwas Kleines, Unscheinbares, Kugeliges am Wegesrand – nichts Besonderes, wir haben es alle schon unzählige Male gesehen und sind gedankenlos daran vorbeigelaufen. Meistens trifft man sie ganz in weiss oder purpur, mitunter auch in rosa oder sogar knallig gelb: Die Blüten von ganz gewöhnlichem Klee. Dutzende längliche Kronblätter, oft jedes einzelne davon mit einem individuellen Farbverlauf, sind so angeordnet, dass sie am Schluss zu einer blühenden Kugel werden, welche die unauffälligen Frucht- und Staubblätter umschliesst. In seiner ganzen Unscheinbarkeit doch ein kleines Meisterwerk der Schöpfung.

Dieses genaue Hinschauen und die Bereitschaft, sich dabei überraschen zu lassen, soll die eine Seite unseres Frühlingsprogramms ausmachen: Zum Beispiel kommen wir bei einer Exkursion ins CERN an einen Ort, wo sich alles um die kleinsten Teilchen der Materie dreht. Und bei einem sozialen Stadtrundgang durch Bern werden uns Menschen und ihre Lebensrealitäten vor Augen geführt, über die wir im Alltag oft hinweg schauen. Auf der anderen Seite wollen wir unseren Blick auch weiten und uns für das Grosse, über uns Hinausgehende öffnen: Bei einem Besuch in einer Sternwarte, wo wir den Blick in Entfernungen richten, die alle unsere gängigen Vorstellungen übersteigen. Oder bei einer Yoga-Session unter freiem Himmel, die uns das Gefühl von Weite im ganzen Körper spürbar und erfahrbar machen soll.

Hier ins Programm schauen!

Benjamin Svacha, Leiter aki


Kolumne: Adventskranzbinden

Auch dieses Jahr fand im aki während zwei Tagen das beliebte Adventskranzbinden statt. Doch woher genau kommt die Tradition dieses grünen Kranzes mit den vier Kerzen? Eleosa Zürcher, Praktikantin im aki, hat sich auf die Suche gemacht und erzählt.


Kolumne: Filmabend "Die göttliche Ordnung"

Dass unter Studierenden auch heute noch Redebedarf besteht über Themen wie Sexismus, Geschlechtergerechtigkeit und Emanzipation, zeigte ein Filmabend im aki. Tabea Kirchberger hat den Abend rund um den Spielfilm "die göttliche Ordnung" organisiert und erzählt in der aktuellen aki-Kolumne im Pfarrblatt davon.


Kolumne: Macht Religion glücklich?

Was ist eigentlich «Glück»? Wovon hängt es ab?
Seit einigen Jahren treffen sich Studierende und ehemalige Studierende, ein Teil des aki-Teams, Jüngere und Ältere, alle vier Wochen am Sonntagabend unter der Überschrift «O-ratio» und besprechen Themen und Fragen rund um den Glauben, um den Sinn im Leben oder auch die tiefere Dimension einer Bibelstelle. Andrea Stadermann vom aki-Team war dabei und berichtet in der aki-Kolumne vom Treffen.


Ausserdem

Eine aki-Kolumne gibt es auf kathbern – und interessante Texte zu Theologie und Kirche findet man unter glaubenssache-online oder feinschwarz.net.


Vegetarischer Mittagstisch

Jeden Dienstag und Donnerstag im Semester ab 12.00 Uhr

Anmeldung bis 10.00 Uhr bei info(at)aki-unibe.ch


 

Offenes Haus

Mo bis Do, 8.00 - 18.00 Uhr, Fr unregelmässig

Das aki steht allen Studierenden offen.

Atemholen

Jeden  Donnerstag im Semester, 17.15 Uhr

In der Kapelle im aki, 1. OG.
Keine Anmeldung erforderlich.